Lokal verankert und international relevant – auch im Ausstellungsprogramm des Kunsthauses Göttingen spiegelt sich
dieser zentrale Aspekt wider.

ausstellungen

Im Rahmen von Wechselausstellungen sollen in enger Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Künstler*innen bis zu vier Ausstellungen im Jahr entstehen, die Zeichnungen, Druckgrafik, Buch- und Plakatkunst sowie Fotografie und Video präsentieren. Ausstellungen einzelner Künstler*innen gehören ebenso zum Konzept wie umfangreiche Gruppenausstellungen unterschiedlicher Arbeitsansätze.

Die Göttinger Firma Sartorius schenkt den Besuchern in den ersten fünf Jahren den Eintritt für alle Ausstellungen des Kunsthauses.

Eine Vorschau der ersten Ausstellungen wird im November 2019 veröffentlicht.

»Das Kunstwerk ist das allergrößte Rätsel, aber der Mensch ist die Lösung«

Joseph Beuys

Begleitprogramm

Parallel zu den Ausstellungen werden Workshops und Vorträge organisiert und Diskussionen veranstaltet. Für Kinder, Jugendliche, aber auch für Erwachsene bieten wir ein vielseitiges Programm zum Schulen der Wahrnehmung und aktiven Erleben von künstlerischen Ideen an. Für Schulklassen wird ein spezielles Programm angeboten.
Das Erleben und Vermitteln der Ausstellungen schafft gemeinsame Erfahrungen, die vielseitige Perspektiven eröffnen und Horizonte erweitern. Besucher*innen werden mit schönen, aber auch widersprüchlichen und verstörenden Bildwelten konfrontiert und herausgefordert.