team

Für die Bauphase und den Betrieb in den ersten Jahren
besteht das Team des Kunsthauses Göttingen aus dem Gründungsdirektor Gerhard Steidl, dem Gründungsgeschäftsführer Alfons von Uslar und der Geschäftsleiterin Dorle Meyer sowie der Kuratorin Ute Eskildsen.
Weitere Team-Mitglieder sind der Gastkurator Joshua Chuang, die Pressesprecherin Nathalie Boes, der Ausstellungspädagoge Florian Winkler und der Haustechniker Bartek Berbeka.

Gerhard Steidl steht als Gründungsdirektor dem Projekt zur Seite. Er führt den Steidl Verlag in der Nähe des Kunsthauses Göttingen. Bereits 1969 druckte er Plakate und Multiples von Künstlern wie Joseph Beuys und Klaus Staeck und verlegt heute ausgewählte Kunst- und Fotografiebände, Literatur und politische Sachbücher. Neben dem Büchermachen konzipiert und kuratiert Gerhard Steidl Ausstellungen weltweit.

Alfons von Uslar unterstützt das Projekt in der Startphase ehrenamtlich als Gründungsgeschäftsführer. Der gelernte Landwirt und diplomierte Jurist ist nach mehrjährigen Auslandsaufenthalten in seine Heimatstadt Göttingen zurückgekehrt, um das Familienunternehmen zu führen. Fundierte Kenntnisse betriebswirtschaftlicher Abläufe und juristischer Fragen verbinden sich bei ihm mit einem großen Interesse an Kunst und Kultur.

Dorle Meyer setzt sich als Prokuristin und Geschäftsleiterin für das Kunsthaus ein. Die promovierte Kunsthistorikerin hat neben Forschung und Lehre zu klassischer Moderne und zeitgenössischer Kunst viele Jahre im musealen Bereich gearbeitet und die Entwicklung neuer Ausstellungs- und Museumsprojekte begleitet. Nach Stationen in Kassel, Berlin sowie zuletzt als Projektmanagerin und Kuratorin beim Aufbau einer Zweigstelle am Deutschen Museum in München, ist sie nach Göttingen zurückkehrt, um die Verwirklichung des Kunsthauses mitzugestalten.

Ute Eskildsen ist die Gründungskuratorin des Kunsthauses. Sie berät die Stadt bei der Bauplanung und ist maßgeblich an der programmatischen Ausrichtung des Hauses beteiligt. Eskildsen war als stellvertretende Direktorin des Folkwang Museums in Essen tätig und leitete dort die fotografische Abteilung, die sie selbst aufbaute. Ihre im Folkwang Museum kuratierten Fotoausstellungen sind weit über Deutschland hinaus bekannt.

Joshua Chuang konnte als Gastkurator für das Kunsthaus gewonnen werden. Er etablierte als erster Kurator in der Art Gallery der Yale Universität Fotografie und war dort als Chefkurator tätig. Heute arbeitet er als Leiter der Wallach Division of Art, Prints & Photographs sowie als Kurator für Fotografie an der New York Public Library und lehrt an der Yale University School of Art.

Nathalie Boes ist für den Bereich Öffentlichkeitsarbeit & Marketing zuständig. Die studierte Archäologin bringt die notwendige Vielseitigkeit durch ihre Berufserfahrung im Kultursektor mit. Während ihrer Tätigkeit im musealen Bereich, begleitete sie verschiedene Ausstellungsprojekte und entwickelte hierfür Konzepte für die Öffentlichkeitsarbeit und barrierefreie Medien. Sie engagiert sich für die Pressearbeit sowie den Online-Auftritt und koordiniert die Marketingkampagne zur Eröffnung des Kunsthauses.

Florian Winkler leitet die Bildung & Vermittlung des Kunsthauses. Nach seinem Studium der Soziologie und Politikwissenschaften in der documenta-Stadt Kassel mit dem Schwerpunkt Kultursoziologie arbeitete er bei der Museumslandschaft Hessen Kassel im Bereich Museumspädagogik. Das dabei gesammelte Wissen über diversitätsorientierte Projekte und inklusive Kreativangebote sowie seine zusätzlichen Erfahrungen durch sein Engagement in der Kinder- und Jugendhilfe bei verschiedenen Trägern, bringt er nun tatkräftig im Kunsthaus Göttingen ein.

Bartek Berbeka unterstützt das Team des Kunsthauses mit seinem Know-how im Bereich der Haus- und Eventtechnik. Nach seiner kaufmännischen Ausbildung zog es ihn relativ schnell in die Kultur- und Eventbranche, in der er viele Jahre selbstständig im Bereich Veranstaltungsplanung und -organisation gearbeitet hat. Seine berufliche Orientierung verdankt er unter anderem seiner großen Leidenschaft zur Musik und Audiotechnik, die er ehrenamtlich im Rahmen von Workshops weitergibt und in einer Radiosendung in Göttingen einbringt.